Anreise zum Lago Maggiore


Noch immer steht der See bei Reisenden aus ganz Europa hoch im Kurs. Doch es gibt verschiedene Optionen, die Ihnen eine Anreise zum Lago Maggiore ermöglichen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Wege und Verbindungen vor.

Familie auf dem Weg zum Lago Maggiore

Anreise zum Lago Maggiore mit dem Auto

Verschiedene Straßen führen zum Lago Maggiore

Besonders beliebt ist eine Anfahrt mit dem eigenen Auto. Möchten Sie auf dem kürzesten Weg in das Urlaubsgebiet gelangen, wählen Sie die schweizerische Autobahn E 35, die über Basel sowie den mehr als 16 Kilometer langen Gotthard-Tunnel bis ins knapp 250 Kilometer entfernte Bellinzona-Süd führt. Auf dieser Route orientieren Sie sich bei Ihrer Anreise bis in Richtung Locarno oder Luino – je nachdem, ob Sie zum nördlichen oder östlichen Ufer des Sees unterwegs sind. Reisen Sie aus Richtung Stuttgart oder München in die Urlaubsregion, ist eine Anfahrt über die E 43 oder den San Bernardino-Tunnel empfehlenswert. Bedenken Sie, dass Sie für eine Fahrt auf der Schweizer Autobahn eine Autobahn-Vignette benötigen. Zudem ist die Verkehrsbelastung an Wochenenden zur Hauptreisezeit im Juli und August besonders hoch. Da der Gotthardtunnel einspurig verläuft, besteht in diesem Zeitraum ein besonders hohes Staurisiko. Deshalb sollten Sie versuchen, entweder genügend Zeit einzuplanen oder diese Anfahrtszeiten zu umgehen.

Bei Nichtbeachtung der Verkehrsregeln drohen auf einer Anreise harte Strafen

Auch wenn es eigentlich selbstverständlich ist, sind Sie dazu angehalten, die nationalen Verkehrsregeln zu beachten. Kontrollen über die Einhaltung von Geschwindigkeitsbegrenzungen werden häufig vorgenommen. Überschreiten Sie die Geschwindigkeit, drohen Ihnen in der Schweiz sowie Italien drastische Strafen. Die Maximalgeschwindigkeit beläuft sich auf Autobahnen in der Schweiz auf 120 km/h, außerhalb von Ortschaften auf 80 km/h sowie innerorts auf 50 km/h. In Italien ist auf Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, außerorts von 90 km/h sowie innerhalb der Ortschafte auf 50 km/h gestattet. Vom Falschparken sollten Sie nach einer Anreise zum Lago Maggiore ebenfalls absehen, da die Kfz in einigen Städten konsequent abgeschleppt werden. Halten Sie auf einer Anreise zum Lago Maggiore Ihren Personalausweis sowie die grüne Versicherungskarte im Falle eines Unfalls stets griffbereit. Bitte beachten Sie bei einer Anreise ebenfalls, dass Benzinpreise in der Schweiz verhältnismäßig günstig und in Italien etwas höher als in Deutschland sind.

Eine Anreise zum Lago Maggiore mit dem Flugzeug

Über den Flughafen Mailand-Malpensa

Eine Anreise zum See ist eine weitere Option, mit der Sie mehrere Stunden einsparen. Den nächstgelegenen größeren Airport erreichen Sie über den Flughafen Mailand-Malpensa, der etwa zehn Kilometer vom südlichen Ende des Sees entfernt ist. In Locarno befindet sich zwar auch ein kleinerer regionaler Flugplatz. Allerdings existieren keine Linienanbindungen. Flugverbindungen innerhalb der Schweiz können Sie nutzen, indem Sie den Flugplatz von Agno in der Nähe von Lugano ansteuern. Wünschen Sie eine Anreise mit der Bahn, starten Sie bestenfalls von Bellinzona über die östliche Seite der Gotthard-Bahn über das Ostufer des Gewässers. Die Stadt Locarno wird über die Bahnverbindung Bellinzola – Domodóssola ebenfalls bedient. Am Westufer ist eine Bahnlinie vorhanden, die sich vom Borromäischen Golf bis hin zum südlichen Ende des Sees erstreckt.

Anreise per Schiff

Alle größeren Ortschaften der Urlaubsregion werden durch regelmäßig verkehrende Passagierschiffe bedient

Doch trotz der Auto-, Bahn- und Flugverbindungen bereitet eine Form der Anreise zum Lago Maggiore besonders viel Freude – eine Schiffsfahrt. Alle größeren Ortschaften der Urlaubsregion werden durch regelmäßig verkehrende Passagierschiffe bedient. Die Anlegestellen der Schiffe befinden sich größtenteils an der Uferpromenade. Die Linienschiffe verkehren über das gesamte Jahr hinweg. Doch zur Hauptsaison werden die Anlegestellen im besonders engen Takt bedient. Diese Schiffsrouten werden durch Touren von Ausflugsschiffen ergänzt, die Sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region führen. Die einzige Autofähre, die auf dem See verkehrt, pendelt zwischen Laveno und Intra umher. Diese Fähre überquert das Gewässer im 20-Minuten-Takt. Durch diese häufige Nutzung müssen Sie in der Hauptsaison auch nur in Ausnahmefällen mit längeren Wartezeiten rechnen.

Wichtige Hinweise zur Ein- und Ausreise

Hauptsaison ist im Juli und August

Die Hauptsaison ist im Juli und August. In diesem Zeitraum müssen Sie bei einer Anreise mit dem Auto nicht nur mit längeren Wartezeiten rechnen. Zudem sind Sie gut beraten, sich Ihre Unterkunft schon für längere Zeit im Vorfeld zu sichern. Generell ist zur Hauptreisezeit mit einer hohen Verkehrsdichte auf den Uferstraßen zu rechnen. Parkplatzprobleme sind in diesen Monaten ebenfalls keine Ausnahme. Da Sie auf einer Rückreise vom See im Regelfall die Schweiz passieren müssen, sollten Sie bestimmte Wiedereinreisebestimmungen beachten. Beispielsweise dürfen pro Person nur 40 Zigarren, 200 Zigaretten oder 250 Gramm an Rauchtabak mitgeführt werden. Alkoholhaltige Getränke sind mit einem Alkoholanteil von maximal 15 Prozent für jeweils zwei Liter pro Person gestattet. Geschenke dürfen Sie bis zu einem Betrag von höchstens 100 sfr mitführen. Dieser Betrag reduziert sich bei minderjährigen Gästen um die Hälfte. Möchten Sie Hunde oder Katzen auf Ihrer Anreise mitnehmen, benötigen die Tiere ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis. Ein Nachweis über eine Tollwut-Impfung darf den Zeitraum von maximal elf Monaten auf einer Anreise zum Lago Maggiore vor der Einreise nicht überschreiten.

Hier finden Sie weitere Themen aus unserem Lago Maggiore Reiseführer

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung