Brissago am Lago Maggiore


Südländischer Charme kommt in Brissago auf. Die an der Grenze zu Italien gelegene Ortschaft befindet sich am tiefsten Punkt der Schweiz – auf einer Höhe von nur 197 Metern über dem Meeresspiegel. Eingebettet von steilen Berghängen und den Ufern des Lago Maggiore, erstreckt sich mittendrin die 2.000-Seelen-Gemeinde. Schlendern Sie durch die engen Gassen, um bilderbuchtaugliche Herrschaftshäuser oder Zitronen- und Orangenplantagen zu bewundern.

Informationen

Land   Schweiz
Kanton   Tessin
Bezirk   Locarno
Fläche   17,8 km²
Einwohnerzahl   ca. 1800
Postleitzahl   66144

Brissago

Blick auf Brissago am Lago Maggiore

Brissago schreibt nicht nur als Standort der Tabak- und Zigarrenindustrie Geschichte. Brissago ist die Heimat eines malerisch schönen Archipels, dessen Inseln wie kleine Farbtupfer aus dem Lago Maggiore ragen. Hier befindet sich ein wunderschöner botanischer Garten. Doch dieser Garten Eden ist längst nicht die einzige Attraktion, den dieser idyllische Ferienort bietet.

Blick in die Geschichtsbücher: die Historie von Brissago

Damals wurde das Dorf unter der Bezeichnung "Brixago" erwähnt

Die Geschichte Brissagos nahm ab dem Ende des 13. Jahrhunderts ihren Lauf. Damals wurde das Dorf erstmals im Jahr 1289 unter der Bezeichnung "Brixago" erwähnt. Heute vermuten Historiker, dass diese Bezeichnung von dem lateinischen Personennamen "Briccius" abgeleitet ist. Noch im gleichen Jahrhundert erlangte die Ortschaft das eigene Dorfrecht – samt eigener Verwaltung und eigenen Gemeindevorstehern. Nachdem sich die Stadt im Jahr 1520 für kurze Zeit zur unabhängigen Republik deklarierte, wandelte sich das Blatt schon ein Jahr später. Doch obwohl sich Brissago der Herrschaft der zwölf eidgenössischen Orte unterstellte, behielt der Ort einen Großteil seiner Autonomie bei. Da das Brissager Geschlecht der Baciocchi ab Ende des 16. Jahrhunderts eine Gegenpartei zu den in Mailand und Brissago ansässigen Rinaldi bildete, heuerten beide Familien eine große Anzahl an Banditen an. Es folgten lange blutige Kämpfe – ein trauriges Kapitel in Brissagos Historie.

Meilensteine wie die Eröffnung der Zigarrenfabrik im Jahr 1856 sowie des Grand-Hotels zu Beginn des 20. Jahrhunderts folgten. Heute ist das Städtchen ein beliebtes Touristenziel.

Hotels in Brissago buchen

Hier können Sie Ihr Hotel in Brissago suchen und buchen

Mithilfe unserer Hotelsuche finden Sie ganz unkompliziert ein passendes Hotel in Brissago, für Ihren nächsten Urlaub am Lago Maggiore - geben Sie einfach und bequem Ihre Reisedaten ein und sofort erhalten Sie alle passenden Hotelangebote. Die Hotelsuche gibt Ihnen des Weiteren die Möglichkeit die Unterkünfte in Brissago zu vergleichen um schnell und effizient ein Hotel zu finden das Ihren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Booking.com

Hier finden Sie ein Lago Maggiore Hotel an einem anderen Ort am See

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Brissagos

Das naturlandschaftliche i-Tüpfelchen Brissagos sind die Brissago-Inseln

Aus kunsthistorischer Sicht ist die Renaissancekirche Madonna del Ponte von großer Bedeutung. Dieses außerhalb des Ortskerns von Brissago gelegene Gotteshaus geht als eines der bedeutungsvollsten Bauwerke lombardischer Architektur aus der Schweiz in die Geschichte ein. Dieses Bauwerk ist dem Architekten Giovanni Beretta zu verdanken, der mit einer achteckigen Kuppel mit Säulengalerie ein Bauwerk von unverwechselbarer Schönheit erschuf. Davon ließ sich der Baumeister von Bramante inspirieren, dem Mitbegründer klassischer Architektur aus der Hochrenaissance.

Unter den Profanbauten des alten Stadtkerns sticht die Casa Branca positiv hervor. Dieses ebenfalls als Palazzo Branca-Baccalà bekannte Gebäude ist ein barock gestaltetes Haus des 17. Jahrhunderts, das mit seiner reich verzierten Fassade die Blicke auf sich zieht. In diesem Palast befindet sich heute das Museo Ruggero Leoncavallo, das dem gleichnamigen bekannten Komponisten gewidmet ist. Der Musiker lebte zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Stadt.

Im südlichen Teil der Ortschaft befindet die sich schon im Jahr 1847 gegründete Zigarrenfabrik Centro Dannemann, in der Finessen wie die Virginia-Zigarre "Brissago" hergestellt wurden. Diese Zigarre genießt weltweit einen guten Ruf. Heute wird die Tabakfabrik als Kulturzentrum genutzt. Lassen Sie es sich nicht nehmen, um von der Via Crucis bis zum Sacro Monte di Ghiffa zu flanieren. Auf diesem Streckenabschnitt begegnen Sie nach der ersten Kapelle mehreren Tafeln, die allesamt Werke des Tessiner Künstlers Fra Roberto sind. Dieser Ausflug endet an der Kirche Sacro Monte.

Das naturlandschaftliche i-Tüpfelchen Brissagos sind die Brissago Inseln. Dieses schon zur Römerzeit bewohnte Archipel setzt sich aus zwei Inseln zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die kleinere Insel ist die Heimat eines Gotteshauses aus dem 12. Jahrhundert, das dem Heiligen Apollinaris geweiht ist. Allerdings sind von dieser Kirche heute nur noch einige Mauerreste übrig. Die größere der Inseln trägt den Namen Isola Grande. Das Herzstück des Eilands ist der 1885 angelegte 3,3 Hektar große Botanische Garten, der in liebevoller Kleinarbeit von der Baronessa Antoinette de St. Léger angelegt wurde. Mehr als 1.700 verschiedene Pflanzen- und Blumenarten gedeihen unter der italienischen Sonne. Flanieren Sie durch die exotische und subtropische Vegetation, die Gewächse aller Kontinente vereint. Die auf der Insel im Stil der italienischen Renaissance erbaute Villa aus den 1920er Jahren verbirgt heute ein Kunstmuseum, in dem Ihnen wechselnde Foto- und Kunstausstellungen präsentiert werden. Sie erreichen die Brissago-Inseln über ein Schiff. Den besten Blick auf das Archipel haben Sie von dem Dörfchen Ronco-Ascona.

Veranstaltungen für alle Generationen

Das traditionelle Fischerfest von Brissago

Das Jahr beginnt in Brissago mit einer besonderen Veranstaltung. Pünktlich zum Dreikönigstag wird am 6. Januar das Dreikönigsschwimmen im Hafen von Brissago durchgeführt. Alle Schwimmer müssen im Hafengelände eine 80 Meter lange Strecke zurücklegen. Im Anschluss wird der Sieger gekürt.

Eines der Veranstaltungs-Highlights ist in jedem Jahr das traditionelle Fischerfest von Brissago. Lädt die Feierlichkeit Mitte Mai zu einer ausschweifenden Feier ein, ist allerbeste Stimmung garantiert. Feines Fritto Misto – leckerer gebackener Fisch – wird auf dem Fisch-Jahrmarkt in rauen Mengen serviert. Diese Delikatesse dürfen Sie sich mit frischem Bier oder gekühltem Wein schmecken lassen. Außerdem ertönt an der Seepromenade Brissagos Live-Musik. Wer seine Anglerqualitäten unter Beweis stellen möchte, kann sich beim Fischen von Regenbogenforellen bewähren. Bei dieser großen Bandbreite an Freizeitangeboten ist gute Laune beim Fischerfest garantiert.

Ausflugsziele in und um Brissago

Eine fantastische Aussicht auf den Lago Maggiore

Ein umwerfender Panoramablick erwartet Sie von Ronco. Dieses oberhalb von Porto Ronco zwischen Ascona und Brissago gelegene Kleinod verzaubert mit einer fantastischen Aussicht auf den Lago Maggiore und die Brissago-Inseln. Ronco erreichen Sie zu Fuß binnen 1,5 Stunden ab Brissago. Auf dem Weg bis nach Ronco passieren Sie mehrere bildhübsche Luxusdomizile, die größtenteils deutschen Besitzern angehören. Nehmen Sie sich auf einer Erkundungstour durch das Städtchen die Zeit, um die Pfarrkirche von Ronco in Augenschein zu nehmen. Die Innenräume des Gotteshauses sind mit spätgotischen Fresken des Künstlers Antonio de Tradate dekoriert. Auf dem zur Kirche gehörigen Friedhof hat der deutsche Autor Erich Maria Remarque seine letzte Ruhestätte gefunden. Dieser Schriftsteller erreichte mit seinem Bestseller "Im Westen nichts Neues" weltweit Berühmtheit.

Die Anfahrt nach Brissago

Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Anreise nach Brissago

Es steht Ihnen frei, ob Sie mit dem Auto oder der Bahn nach Brissago reisen. Bevorzugen Sie eine Anfahrt mit dem Auto, verweilen Sie auf der Autobahn A2, bis Sie zur Ausfahrt Bellinzona Süd gelangt sind. Fahren Sie von dieser Position aus nach Locarno-Brissago weiter. Eine Bahnreise nehmen Sie über die Strecke von Gotthard nach Bellinzona vor. Wählen Sie eine Umsteigeoption nach Locarno. Die Anfahrt mit dem Bus erfolgt ab Locarno mit der Linie 316. Ab Locarno benötigen Sie mit dem Bus ungefähr 25 Minuten, bis Sie an Ihre Reiseziel angelangt sind.

Zusätzlich können Sie mit einem grenzüberschreitenden Bus in Richtung Brissago reisen. Diese Buslinie verbindet Lago Maggiore Städte wie Cannobio und Verbania miteinander. Außerdem können Sie eine Schiffsanlegestelle nutzen, die von April bis Mitte Oktober von der Navigazione Laghi betrieben wird.

Besonderheiten von Brissago

Ein Ferienort der einzigartigen Charme verbreitet

Brissago ist ein Ferienort am Lago Maggiore, der einzigartigen Charme verbreitet. Auf eindrucksvolle Weise ist es diesem Städtchen gelungen, sich dem Reglement des Tourismus anzupassen und sich dennoch seinen ursprünglichen Charakter zu bewahren. In dieser Stadt herrscht eine besondere Intimität vor, die Sie auf Ihrer Reise gewiss begeistern wird. Dieses besondere Ambiente und die Verbindung mit der mitreißenden Architektur zeichnen diese Gemeinde aus.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Städte

  • Die Ortschaft Tenero-Contra am Lago Maggiore ist eine die sich im ersten Moment nicht wirklich aus ...

  • Der Inbegriff einer hübschen Gemeinde aus dem Schweizer Kanton Tessin ist Muralto, die am Westufer ...

  • Mondän, gemütlich, charmant: es gibt viele Bezeichnungen, die auf das malerische Minusio zutreffen. ...

  • Klein, aber oho: ein Mini-Städtchen wie Oggebbio wird auch bei Ihnen einen bleibenden Eindruck ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung