Premeno am Lago Maggiore


Weit oben thront Premeno über Verbania. Die Heimat von rund 800 Menschen bildet ein beliebtes Touristenzentrum, das im bergigen Hinterland Verbanias zu Hause ist. Hier herrscht ein gemäßigtes Klima, das Sie auf der sonnenverwöhnten Hochebene bei angenehmer Luft mit einem hohen Sauerstoffgehalt genießen. Dieses Ambiente lockt Gäste über das gesamte Jahr hinweg an. Die Mischung aus mehreren großen Hotels, einigen Bars und Restaurants, verschiedenen Freizeitmöglichkeiten und Shoppingangeboten versprechen perfekte Zutaten für einen erholsamen Urlaub. An Optionen für eine aktive Tagesgestaltung mangelt es dank Golfplatz, Tennisplätzen, Fußballplatz, Schwimmbad, Spielplätzen, Trimm-Dich-Pfad sowie einem gut ausgeschilderten Netz an Wanderwegen ebenfalls nicht. Mehr können Sie von einem Urlaub am Lago Maggiore nicht erwarten.

Informationen

Land   Italien
Region   Piemont
Provinz   Verbano-Cusio-Ossola
Fläche   7 km²
Einwohnerzahl   ca. 700
Postleitzahl   28057

Premeno

Premeno am Lago Maggiore

Premeno: eine Ortschaft mit historischer Bedeutung

Vermutlich lebten schon verhältnismäßig früh Menschen in der Ortschaft. Darauf weisen Relikte der Bronzezeit und römischen Antike hin, die Archäologen bei Ausgrabungen fanden. Nachdem die Gemeinde Premeno erstmals im Jahr 1373 offiziell erwähnt wurde, stand das Dorf für lange Zeit in einem Abhängigkeitsverhältnis zu Ghiffa. Es dauerte bis zum Jahr 1819, dass die Kirche S. Margherita zur Pfarrkirche deklariert wurde und in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein neues Gotteshaus entstand. Heute sind die Wege und kleinen schmalen Dorfstraßen mit mehreren Kapellen gesäumt, in denen Sie zum Teil bis heute wertvolle Fresken bewundern können.

Durch diesen Wandel und die optimalen klimatischen Bedingungen avancierte Premeno schon Ende des 19. Jahrhunderts zum beliebten Touristenzentrum. Viele Gäste wussten es zu schätzen, dass kalte Nordwinde den günstig von Bergen umgebenen Ort gar nicht erst erreichten. Durch das Zusammenspiel aus umliegenden Wäldern und Wiesen war und ist eine entspannte Zeit in dieser Gemeinde vorprogrammiert. Dieser Wandel führte in der Vergangenheit auch dazu, dass in und um Premeno zahlreiche ansehnliche Villen aus dem Boden sprießen.

Darüber hinaus ist das Städtchen für seine Einwohner bekannt. Hier sind Sie an einem Ort angelangt, an dem wohlhabende Menschen aus Mailand und ärmliche Bewohner mit großem Tatendrang in friedlicher Eintracht miteinander lebten. Dadurch hat sich in der Region eine Gastfreundschaft entwickelt, von der Sie als Gast Premenos bis heute profitieren. Überregionale Bekanntheit erzielt das Städtchen heute durch die in der Stadt ansässigen Gärtner.

Hotels in Premeno buchen

Hier können Sie Ihr Hotel in Premeno suchen und buchen

Mithilfe unserer Hotelsuche finden Sie ganz unkompliziert ein passendes Hotel in Premeno, für Ihren nächsten Urlaub am Lago Maggiore - geben Sie einfach und bequem Ihre Reisedaten ein und sofort erhalten Sie alle passenden Hotelangebote. Die Hotelsuche gibt Ihnen des Weiteren die Möglichkeit die Unterkünfte in Premeno zu vergleichen um schnell und effizient ein Hotel zu finden das Ihren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Booking.com

Hier finden Sie ein Lago Maggiore Hotel an einem anderen Ort am See

Entdecken Sie die kulturelle Seite Premenos

Ein wichtiger Teil der Kultur Premenos ist mit dem kleinen hübschen Ortsteil Esio verbunden. Diese kleine unabhängige Gemeinde steht exemplarisch für die Herstellung landwirtschaftlicher Geräte und Haushaltsgeräte, die heute einen wichtigen Teil der Historie der Region ausmachen. Schauen Sie Handwerkern über die Schulter, die Gerätschaften wie Kiepen, Bretter, Löffel oder Körbe anfertigen. Diese antike Art des lokalen Handwerks hat bis heute überlebt.

Premeno ist außerdem für seinen Reichtum an prachtvollen Villen bekannt, unter denen die Villa Bernocchi jedoch alle anderen Prachtbauten übertrifft. Dieses von einer blumenreichen Parkanlage eingebettete architektonische Kunstwerk ist heute im Besitz der Gemeinde. Häufig finden an diesem Ort Ausstellungen, Konzerte oder andere Events statt. Und die architektonische Seite Premenos hat noch mehr zu bieten. In den Bergen der Ortschaft befinden sich heute zahlreiche Ferienlager, die der Ortschaft den Beinamen "Kinderparadies" – das "Paradiso dei Bambini" – beschert haben.

Sportlich aktive Menschen sollten den Abstecher zum Ortsteil Pian di Sole nicht scheuen. Dieses Gebiet befindet sich an der Straße, die nach Piancavallo führt. An diesem Ort haben Sie nicht nur den perfekten Ausgangspunkt für Wanderungen gefunden. Zugleich können Sie auf dem hiesigen Golfplatz den Schläger schwingen. Denn hier ist der Golfparcours "Golf Piandisole" zu Hause.

Diese Veranstaltungen entzücken

Feierliche Veranstaltungen werden in Premeno über das ganze Jahr hinweg zelebriert. Eines der bekanntesten Happenings ist allerdings das Brotgebungsfest Dona del Pane, das jeweils am 1. Sonntag im Mai gefeiert wird. Der 30. November ist der Tag, an dem in Esio das Fest zu Ehren des Patrons S. Andrea begangen wird. Und mittendrin sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, Ihren Gaumen bei einem der zahlreichen gastronomischen Feierlichkeiten zu verwöhnen.

Ein Ereignis der völlig anderen Art ist der Wochenmarkt, dem Sie jeweils donnerstags in den Vormittagsstunden einen Besuch abstatten können. Hier haben Sie nicht nur die Gelegenheit, sich mit Einheimischen auf einen kleinen Plausch einzulassen. Sind Sie auf der Suche nach kulinarischen Finessen wie heimischen Käsesorten oder pikantem Fleisch, sollten Sie sich ins rege Markttreiben stürzen. Zugleich sollten Sie das nötige Bargeld bereithalten, wenn Sie in Premeno nach neuen Taschen, Schuhen oder Kunsthandwerksartikeln Ausschau halten möchten.

Ausflugstipps für einen unvergesslichen Tag

Haben Sie Lust auf eine Wanderung? Dann könnten Sie keine besseren Ausflugsziele als die Aussichtspunkte S. Salvatore und Pollino auswählen. Von beiden Erhebungen genießen Sie fantastische Panoramablicke, die sich bis zum Lago Maggiore und Valle Intrasca erstrecken. Ein weiteres Highlight der Provinz Verbano Cusio Ossola sind der Sacro Monte di Domodossola und Sacro Monte di Ghiffa. Diese beiden Erhebungen und die dazu gehörigen Wallfahrtskirchen sind Teil der Sacro Monti. Diesen Sacro Monti gehören insgesamt neun heilige Berge an, die im 16. und 17. Jahrhundert erbaut wurden. Jeder einzelne dieser Berge beeindruckt mit einer großen Bedeutung für das Christentum, bei dem die spirituellen und naturlandschaftlichen Komponenten harmonieren. Abstecher zu den Sacro Monti sind eine wunderbare Möglichkeit, die Kultur und den Bezug zur Religion am Lago Maggiore noch besser zu verstehen. Und natürlich ist dieser Ausflug auch eine Gelegenheit, rund um Premeno liebevoll angefertigte Sakralbauten zu bestaunen.

  • Die Borromäische Inseln sind ein reizvolles Archipel, die auf dem Lago Maggiore mit ihrer magischen ...

  • Der Sacro Monte di Ghiffa ist ein italienischer Wallfahrtsort, der der Riege der sogenannten ...

So einfach reisen Sie nach Premeno

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Fahrzeug nach Premeno zu gelangen. Eine Möglichkeit ist eine Anreise bis nach Verbania, die Sie über die Via Bèe vornehmen. Diese Straße führt an Arizzano und Possaccio vorbei. Der wesentlich schönere Streckenabschnitt läuft jedoch oberhalb des Ufers an dem See entlang. Diese Straße verläuft von Cannero Riviera über Trarego Viggiona bis in Richtung Premeno – über die SP92 durchs malerische Gebirge.

Premeno: hier ist das Urlaubsfeeling zu Hause

Premeno ist ein Reiseort, der vom Schicksal gesegnet ist. Das Gartenparadies beeindruckt mit einer außergewöhnlichen Natur, die Sie bei angenehmem Klima erobern und dabei den Blick auf den Lago Maggiore genießen können. Seit langer Zeit ist das Städtchen als beliebtes Touristenzentrum bekannt, das sich schon vor langer Zeit für das Wohlergehen seiner Besucher einsetzte. Um dieses Ziel zu erreichen, blieben keine Bemühungen unversucht. Damit Mailänder Gäste die um Premeno angrenzenden Gemeinden schon ab Beginn des 20. Jahrhunderts besser erschließen konnten, führte von 1926 bis 1956 eine elektrische Schmalspureisenbahn von Intra nach Premeno. Diese Bahn passierte auf einer Länge von 15 Kilometern einen Höhenunterschied von 600 Metern. Kleine Dörfer wie Pollino, Esio oder Pian di Sole konnten auf diesem Weg einfach angesteuert werden. Bedingt durch die zunehmende Motorisierung galt die Bahn mit ihren an eine Straßenbahn erinnernden Waggons jedoch im Laufe der Zeit als unrentabel. Heute lassen sich die Überreste der Bahn nur noch erahnen. Doch möglicherweise steht Ihnen der Sinn danach, sich auf die Spuren dieser Bahn zu begeben. Denn anschaulicher können Sie die Geschichte Premenos wirklich kaum erleben.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Städte

  • Etwa 2.000 Menschen sind in Ghiffa zu Hause – einer beschaulichen Gemeinde aus der Provinz Verbano ...

  • Weit oben thront Premeno über Verbania. Die Heimat von rund 800 Menschen bildet ein beliebtes ...

  • Es gibt viele Menschen, die sich einig sind und behaupten, Porto Valtravaglia sei eine der ...

  • Auf einer Reise nach Locarno entdecken Sie nicht irgendeine Stadt. Stolze 2.300 Sonnenstunden pro ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung