Luino am Lago Maggiore


D er Stadt Luino am Lago Maggiore, ist eine der Reiseziele am See der die Superlativen nicht ausgehen. An dem einstigen römischen Militärstützpunkt sind Sie nicht nur an der größten Stadt des Ostufers des Sees angelangt. Luino ist weit mehr und lockt mit einer guten Mischung aus sehenswerten Kirchen und einem Wochenmarkt, zu dem Schnäppchenjäger aus allen Himmelsrichtungen in die Heimat von 15.000 Einwohnern strömen. Zudem blickt die Gemarkung auf eine bewegte Geschichte zurück, die bereits vor Jahrtausenden begann.

Informationen

Land   Italien
Region   Lombardei
Provinz   Varese
Fläche   21 km²
Einwohnerzahl   ca. 14 600
Postleitzahl   21016

Bild von Luino

Blick auf Luino am Lago Maggiore

Entdecken Sie Geschichte zum Anfassen

Alles begann vor über 2.000 Jahren, als sich ein römisches Militärlager im damaligen Luvinum einquartierte. Seit jeher wurde die Stadt wegen ihrer strategisch günstigen Lage an den einst sanften Hängen des weit in die Höhe ragenden Monte Lema geschätzt. In dieser Position markiert die Gemeinde den über das Tresa-Tal am einfachsten und kürzesten verlaufenden Weg zwischen dem Lago Maggiore und Luganer See. Da Luino ebenfalls gut an die Großstädte Mailand und Como angebunden ist, geriet die Stadt auch im Mittelalter immer wieder in den Fokus verschiedener Interessensgruppierungen.

Das Blatt wendete sich stetig, als die Stadt ab 1439 von den Rusca aus Como sowie ab dem 16. Jahrhundert von Schweizer Urkantonen dominiert wurde. Anschließend stand die Ortschaft unter der Herrschaft der Visconti, bis der Ort mit Mailand nach Österreich geriet und die Region mehreren Familien zum Lehen überlassen wurde. Ein Wendepunkt wurde 1451 eingeleitet, als der Ortschaft durch Karl V. Das Marktrecht verliehen wurde. Die ersten Versuche von Garibaldi, sich der österreichischen Herrschaft durch die Schlacht bei Luino im Jahr 1848 zu entledigen, misslangen zwar. Dennoch ging Garibaldi nach seinem finalen Sieg über Österreich in den 1860er Jahren in die Geschichte ein. Das 19. Jahrhundert wurde in der Stadt von der Industrialisierung bestimmt. Wirtschaftszweige wie die Schuhherstellung, chemische Industrie und Spinnereien erlebten einen deutlichen Aufschwung. Zunehmend setzt sich außerdem der Tourismus durch, der in der Stadt durch die gute Verkehrsanbindung eine wichtige Rolle spielt. Denn Luino ist an die Gotthardbahn angeschlossen, die das Städtchen mit Varese, Mailand und Sesto Calende verbindet.

Hotels in Luino buchen

Hier können Sie Ihr Hotel in Luino suchen und buchen

Mithilfe unserer Hotelsuche finden Sie ganz unkompliziert ein passendes Hotel in Luino, für Ihren nächsten Urlaub am Lago Maggiore - geben Sie einfach und bequem Ihre Reisedaten ein und sofort erhalten Sie alle passenden Hotelangebote. Die Hotelsuche gibt Ihnen des Weiteren die Möglichkeit die Unterkünfte in Luino zu vergleichen um schnell und effizient ein Hotel zu finden das Ihren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Booking.com

Hier finden Sie ein Lago Maggiore Hotel an einem anderen Ort am See

Kulturelle und architektonische Besonderheiten Luinos

In Luino sollten Sie unbedingt über den Lungolago schlendern, der sich unmittelbar an die Kirche Madonna del Carmine anschließt. Heute ist der von Karmelitermönch Giacobino Luinese gegründete Bau ein sehenswertes Gotteshaus, dessen in der Kreuzkapelle befindliche Fresken schon aus dem Jahr 1540 stammen. An diese Kirche schließt sich an der Flaniermeile Lungolago die Kirche San Giuseppe an. Eine Vorhalle mit Baldachin stützenden Säulen ist das Kennzeichen dieser Kirche. Zudem ist das Gotteshaus aus dem 18. Jahrhundert mit einem Portal verziert, in dem zwei barocke Großplastiken die Apostel Petrus und Paulus abbilden. In der Vergangenheit wurde die Kirche als Privatkapelle der Familie Serbelloni genutzt. Bis heute erklingt regelmäßig die Orgel, die schon aus dem 18. Jahrhundert stammt.

Schlendern Sie durch den historisch anmutenden und leicht erhöhten Ortskern, der unmittelbar an diese Kirche anschließt. Halten Sie nach der zentralen Piazetta Ausschau, von der die Pfarrkirche San Pietro e Paolo und die Piazza Garibaldi nicht weit entfernt sind. Nicht weit vom Stadtgebiet ist die Friedhofskirche San Pietro in Campagno gelegen. Dieses Gotteshaus wirkt zwar von außen unscheinbar. Doch Besonderheiten wie eine Campanile aus dem 11. Jahrhundert oder ein Fresko der Anbetung der Heiligen Drei Könige am rechten Seitenaltar beweisen, welche Schätze in dem Gotteshaus tatsächlich stecken.

Veranstaltungen mit Wow-Faktor

Für eine Veranstaltung ist Luino weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Mit dem Wochenmarkt knüpft die Stadt an ihre Handelstradition an. An jedem Mittwoch ist in der Stadt Markttag. Und der Markt in Luino ist nicht irgendeiner unter vielen. Bauen fliegende Händler in der Stadt ihre Stände auf, werden Menschen aus allen Ecken des Sees in die Stadt befördert. Denn hier geht es nicht nur darum, frisches Obst, liebevoll gestaltete Lederwaren oder andere Schnäppchen zu erwerben. Der Markt ist ein Ausdruck purer Lebensfreude, bei dem der Erwerb von Spezialitäten doppelt so viel Freude bereitet. Ein besonderes Ereignis erwartet Einheimische in jedem Jahr am 29. Juni. An diesem Tag wird das Patronatsfest zelebriert, das den Schutzpatronen Hl. Peter und Paul gewidmet ist.

Planen Sie Ausflüge zu diesen Attraktionen

Wanderfreunde kommen auf einem Ausflug rund um Luino auf ihre Kosten. Im nordöstlichen Hinterland der Stadt ragen Erhebungen wie der Dumenza oder Agra mehrere hundert Meter in die Höhe – die perfekten Ausflugsziele für eine kleine Klettertour. Ab Dumenza und Curiglia verlaufen mehrere Wanderwege bis zum 1.620 Meter hohen Monte Lema. Dieser Aufstieg ist zwar mühsam, aber sehr lohnenswert. Sind Sie in oberen Gefilden angekommen, lassen Sie Ihren Blick über den Lago Maggiore, Luganer See und die Schweizer Hochalpen schweifen. Ein Ausflugsziel der kulturellen Art erwartet Sie im Museo Civico im Palazzo Verbania. In dieser Ausstellung erwartet Sie eine große Sammlung an beeindruckenden Gemälden und archäologischen Relikten aus der Region.

  • Malerisch und geheimnisvoll ragen die Castelli di Cannero aus dem Lago Maggiore empor. Doch so ...

So gut erreichen Sie Luino

Da sich in Luino eine Schiffsanlegestelle befindet, könnten Sie via Schiff bis in die Stadt reisen. Als Schiffslinien kommt die Schiffslinie MA1 und MB 1 von Arona nach Locarno in Betracht. Eine Anfahrt aus dem Tessin mit dem Auto nehmen Sie über die E41 bis zur Ausfahrt Bellinzona Süd sowie anschließend auf der N13 bis zur Beschilderung nach Luino vor. Bei einer Anreise vom Piemont sind Sie auf der A26 bis zur Ausfahrt Sesto Calende nach Vergiate unterwegs. Reisen Sie von Mailand über die Autobahn A8 bis in Richtung Varese an der Ausfahrt Azzate-Buguggiate an. Im Anschluss folgen Sie bitte den Nebenstraßen und der Beschilderung nach Laveno-Luino.

Da die Stadt an der Bahnstrecke von Mailand über Gallarate und Laveno bis nach Luino liegt, können Sie Luino mit dem Zug ebenso erreichen wie auf der Strecke von Bellinzona bis nach Cadenazzo. Der Bahnhof befindet sich direkt in der Stadt. Das Städtchen ist an verschiedene städtische und vorstädtische Autobuslinien angebunden. Zudem bedient die vorstädtische Postautobuslinie zwischen Ponte Tresa und Luino. Diverse Omnibuslinien machen von Startpunkten wie Laveno-Mombello, Monteviasco oder Maccagno in der Ortschaft Halt.

Luino: nicht nur irgendeine Stadt

Zweifelsohne ist Luino eine Stadt, die das Prädikat "außergewöhnlich" verdient. Außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten und außergewöhnliche Veranstaltungen sind das Kennzeichen dieses Touristenziels. Reisen Sie an einen Ort, an dem niemals Langeweile einkehrt. Reisen Sie zu einem Touristenmagneten, der mit fantastischen Ausflügen in die Natur lockt. Hier sind Sie in einer Region mit vielen Gesichtern angelangt, in der auch Sie auf Ihre Kosten kommen.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Städte

  • Auf ein Städtchen wie Arona treffen viele Superlative zu. Schließlich ist die Ortschaft nicht nur ...

  • Elegant, pittoresk, romantisch: es gibt viele Beschreibungen, die auf Ascona zutreffen. Dieses ...

  • In Gambarogno sind Sie am Tessiner Nordostufer des Lago Maggiore angelangt, das sich etwa zehn ...

  • Eine bemerkenswerte Gemeinde am Ostufer des Lago Maggiore ist Laveno-Mombello, die mit ihrer ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung