Locarno am Lago Maggiore


Auf einer Reise nach Locarno entdecken Sie nicht irgendeine Stadt. Stolze 2.300 Sonnenstunden pro Jahr: das ist die Bilanz der wärmsten Stadt in der Schweiz. Flanieren Sie durch ein Meer exotischer Pflanzen wie Zitronenbäume und Palmen, die der Stadt ein außergewöhnliches Flair verleihen. Doch der am Schweizerischen Nordende des Lago Maggiore gelegene Touristenmagnet ist weit mehr und verzaubert als belebtes Fleckchen Erde, auf dem Sie auch in der Schweiz weit mehr als einen Hauch von La Dolce Vita genießen können.

Informationen

Land   Schweiz
Bezirk   Bezirk Locarno
Kreis   Kreis Locarno
Fläche   19 km²
Einwohnerzahl   ca. 16 000
Postleitzahl   6600

Bild von Locarno

Blick über die Dächer von Locarno am Lago Maggiore

Locarno: eine Stadt mit Geschichte

Durch seine strategisch günstige Lage am Ausgang der Alpenpässe dominierte in Locarno schon im Mittelalter ein reges Stadtleben. Schnell wurden der Stadt Marktrechte und Wegezölle verliehen. Doch damit wurde die Entwicklung Locarnos erst eingeleitet. Nachdem die Stadt zuerst von Mailänder Erzbischöfen dominiert wurde, errangen später die Mailänder Familien der Rusca und Visconti die Vorherrschaft über das Stadtgebiet. Für lange Zeit konnten sich die Herrscher gegen eine Befestigung der Schweizer erwehren. Doch letztendlich konnten die Schweizer die Stadt dennoch ihr Eigen nennen. Schicksalsträchtige Momente ereilten die Stadt im 16. Jahrhundert, als die heutige Perle aus dem Tessin als Untertanenland an die Eidgenossen überging. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt als ein Teil des Kantons Tessin eingegliedert.

Anfangs folgte ein stetiger Machtwechsel zwischen Locarno, Lugano und Bellinzona als Hauptstadt des Kantons. Erst ab den 1870er Jahren wandelte sich Bellinzona zur finalen Kantonshauptstadt. Der Wandel des heutigen Touristenzentrums war vorprogrammiert. Nachdem der Bau der Bahnverbindungen über die Alpen beendet war, widmete sich die Stadt zunehmend dem Handel und Tourismus. Im Jahr 1925 geriet Locarno in den Fokus der Weltpolitik, als Außenminister mehrere Länder vor Ort über die sogenannten Locarno-Verträge verhandelten. Diese Vereinbarung führte letztendlich dazu, dass Deutschland dem Völkerbund beitreten konnte und sich die Situation europaweit spürbar entspannte. Von diesem Moment an waren Angriffskriege verboten. Die Länder mussten bei drohenden Unstimmigkeiten einer friedlichen Regelung zustimmen.

Hotels in Locarno buchen

Hier können Sie Ihr Hotel in Locarno suchen und buchen

Mithilfe unserer Hotelsuche finden Sie ganz unkompliziert ein passendes Hotel in Locarno, für Ihren nächsten Urlaub am Lago Maggiore - geben Sie einfach und bequem Ihre Reisedaten ein und sofort erhalten Sie alle passenden Hotelangebote. Die Hotelsuche gibt Ihnen des Weiteren die Möglichkeit die Unterkünfte in Locarno zu vergleichen um schnell und effizient ein Hotel zu finden das Ihren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Booking.com

Hier finden Sie ein Lago Maggiore Hotel an einem anderen Ort am See

Locarnos Sehenswürdigkeiten: diese Attraktionen sind wirklich sehenswert

Das pulsierende Herz Locarnos ist die Piazza Grande. Über und über mit Kopfsteinpflaster verziert, gilt dieser Treffpunkt heute als schönster Platz im Tessin. In der Vergangenheit grenzte die Stadt an diesem Platz direkt an den Lago Maggiore. Durch die Maggia wurde allerdings so viel Geröll in den See geschwemmt, dass sich das Stadtgebiet zunehmend ausbreitete. Heute sind alle Gassen und Straßen mit Bedacht rund um die Piazza Grande angeordnet. Von üppigen Laubengängen mit Restaurants und Geschäften eingebettet, erhielt der Platz schon im 19. Jahrhundert seine heutige Gestalt. Regelmäßig finden auf der Piazza Grande Open Air-Konzerte oder der Wochenmarkt statt. Bei Großveranstaltungen wird der Platz von mehreren tausend Gästen auf einmal besucht.

Nur einen Steinwurf von der Piazza Grande entfernt, zieht das Castello Visconteo die Blicke auf sich. Diese Burg wurde schon um 1500 Stein auf Stein als Sitz der Herrscherfamilie aus Mailand erbaut. Und bis heute ist das Castello Visconteo ein Blickfang. Im Zentrum des Kastells befindet sich ein mit Arkaden verzierter Innenhof im Stil der Renaissance. Hier befindet sich auch das Museo Civico, in dem Sie heute Relikte aus der Bronzezeit über einstige Besiedler bewundern dürfen. Besonders eindrucksvoll ist eine umfangreiche Sammlung von gut erhaltenen Glasobjekten aus dem römischen Zeitalter, die in der Nähe Locarnos gefunden wurde. Bei Betreten des Locarno-Pakt-Saals sind Sie an dem Ort angekommen, in dem im Jahr 1925 die für die Weltpolitik bedeutungsvollen Verhandlungen ausgetragen wurden.

Über die Jahre hinweg wurde die Burg jedoch teilweise abgetragen. Die Steine wurden für besondere Zwecke eingesetzt. Denn durch einen Teil der Steine wurde um 1538 die Kirche San Francesco erbaut. Eines der sehenswertesten Patrizierhäuser Locarnos ist die Casa Rusca. Dieser Komplex besticht mit seinem dreigeschossigen Arkadeninnenhof. Zugleich befindet sich in der Casa Rusca die Städtische Gemäldegalerie "Pinacoteca Communale", in der Sie unter anderem Werke von Sophie Taeuber-Arp oder Hans Arp bewundern können. Dieser aus dem Elsass stammende Künstler ist heute auch auf dem Friedhof der in Selva gelegenen Kirche Santa Maria begraben. Statten Sie nicht nur der Grabstätte einen Besuch ab. Zugleich erblicken Sie mit diesem Gotteshaus eine Kirche aus dem 15. Jahrhundert, die zwar heute nur noch in einigen Teilen enthalten ist. Doch der Chor, die Campanile 1884 und mehrere spätgotische Fresken sind allemal einen Abstecher wert.

An diese Riege der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Locarnos schließt sich die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso an. Dieses 150 Meter über der Stadt errichtete Gotteshaus becirct mit einem umwerfenden Panoramablick auf den See, die Berge und die gesamte Stadt. Die Kirche Madonna del Sasso hat eine besondere Bewandtnis. Heute heißt es, dass an diesem Ort im Jahr 1489 die Muttergottes vor dem Franziskanermönch Bartolomeo d'Ivrea erschienen sein soll. Dieses Ereignis leistete gewiss einen wichtigen Beitrag dafür, dass das einst bescheidene Gotteshaus im 16. Jahrhundert mit zahlreichen Bildern und anderen Ausstellungsstücken aufgewertet wurde. Mit diesem Wandel wollte die Kirche die Kargheit der Reformation symbolisieren.

Der wertvollste Schatz der Wallfahrtskirche ist das Altarbild "Flucht aus Ägypten". Dieses um 1520 entstandene Kunstwerk gilt als eines der Hauptwerke von Bramatino, einem der Hauptschüler von Bramante. Die Kirchen Santa Maria Assunta und Sant' Antonio Abate symbolisieren ebenfalls die Gegenreformation. Die Kirche Santa Maria Assunta begeistert Kunstkenner mit ihrer üppigen Fassadengestaltung und Fresken, die von maniristischen Stukkaturen umgeben sind. Im anderen Gotteshaus befinden sich eindrucksvolle Altarbilder und Ausschmückungen.

  • Erstmals wurde schon im Jahr 866 ein Königshof erwähnt, der der Grafschaft Stazzona angehörte. ...

  • Das in Orselina gelegene Gotteshaus Madonna del Sasso ist die bedeutungsträchtigste ...

Großer Besucherandrang bei diesen Veranstaltungen in Locarno

Locarnos Veranstaltungskalender ist ohne das Locarno Festival nicht vorstellbar. Kinoliebhaber strömen aus ganz Europa in die Stadt, um sich elf Tage lang in die Wunderwelt des Films entführen zu lassen. Längst ist Locarno zur heimlichen Hauptstadt des Weltkinos avanciert. Diesen Ruf zementierten die spektakulären Abendvorführungen, die jeweils im August auf der Piazza Grande stattfinden. Die warme Jahreszeit lädt ebenfalls zu Moon & Stars Locarno ein. Abende voller Magie sind im Juli auf der Piazza Grande vorprogrammiert, wenn namhafte Stars der Rock- und Pop-Musik ihr Können bei Konzerten zum Besten geben. Einen stimmungsvollen Jahresausklang versprechen die Eislaufbahnen bei Locarno on Ice. Die blumige Frühlingszeit wird im März und April mit einer Kamelien-Ausstellung zelebriert.

Lassen Sie sich diese Ausflugsziele nicht entgehen!

Ein Ausflug in die nahegelegene Ortschaft Muralto ist eine gute Wahl. Begegnen Sie in der Nähe des Bahnhofs von Locarno einem der bedeutungsvollsten Sakralbauwerke der gesamten Region am oberen Lago Maggiore. Eine Sightseeingtour zur dreischiffigen romanischen Pfeiferbasilika endet an einem Bauwerk aus dem 11. Jahrhundert, dessen Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert schon aus weiter Distanz sichtbar ist. Werfen Sie einen Blick in die Innenräume der Basilika, um die bedeutungsträchtigen spätgotischen und romanischen Fresken zu bewundern. Ein besonderes Highlight der Kirche ist unter dem Chor des barockisierten Gotteshauses verborgen. Hier ist eine romanische Hallenkrypta verewigt, deren Säulen von einer ornamentalen Kapitellplastik verziert werden.

Auf Ausflüge in die Natur müssen Sie auf Ihrer Reise nach Locarno nicht verzichten. Die romantisch anmutenden Täler – das Vallemaggia und Verzascatal – säumen das Hinterland. Hier sind Sie in Naturlandschaften angekommen, die sich ihre Ursprünglichkeit bis heute bewahrt haben. Und vergessen Sie nicht, Ihren Wanderstock einzupacken. An einem sonnigen warmen Tag ist der Lido Locarno vermutlich Ihr Ausflugsziel Nummer eins. Diese Sport- und Wellnessoase ist über das ganze Jahr hinweg geöffnet. Ob Thermalbäder, Spiel- und Schwimmbecken oder Wasserrutschen – im modernsten Badeparadies aus dem Tessin müssen Sie auf nichts verzichten. Außerdem sind Sie hier an einem der hübschesten Strände vom Lago Maggiore angelangt, an dem Sie Ihr Sonnenbad vor der atemberaubenden Kulisse der Voralpen genießen.

  • Nur wenige Kilometer vom Ufer des Lago Maggiore entfernt, sind die beiden Brissago Inseln zu Hause. ...

  • Die Cardada ist besser als "Perle des Lago Maggiore" bekannt. In der Tat trifft diese Bezeichnung ...

  • Mit dem Monte Verita in Ascona ist eine lange und bewegte Geschichte verbunden. Seit jeher ist der ...

Auf diesen Wegen gelangen Sie nach Locarno

Sie planen eine Anreise nach Locarno mit dem Auto? Dann folgen Sie auf einer Anfahrt aus nördlicher Richtung St. Gotthard oder dem San Bernardino-Tunnel, um die Straße an der Ausfahrt Bellinzona Süd zu verlassen. Bitte bedenken Sie bei der Anfahrt mit dem Auto, dass Sie auf Straßen in der Schweiz eine Autovignette vorweisen müssen. Diese Vignetten können Sie an Grenzübergängen oder Tankstellen erwerben. Streben Sie eine Anfahrt mit dem Zug an, verkehrt die Bahn aus nördlicher Richtung über den St.-Gotthard-Tunnel via Bellinzona bis nach Locarno. Ab Zürich und Basel bestehen direkte Zugverbindungen bis nach Locarno. Zudem ist in Locarno zwar ein Flugplatz zu Hause. Die nächstgelegenen größeren Airports sind jedoch in Mailand und Lugano gelegen.

Diese Stadt steckt voller Leben

Hauptstadt des Weltkinos oder die wärmste Stadt der Schweiz – es gibt viele Superlative, die auf Locarno zutreffen. Die Perle aus dem Tessin ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, in der Abwechslungsreichtum und Unterhaltung für Groß und Klein garantiert ist. Ihnen obliegt es zu entscheiden, welche dieser Facetten Sie bei Ihrem Aufenthalt erkunden möchten. Locarno ist aufregend. Locarno ist ein Touristenmagnet. Doch die Stadt bietet noch mehr. Hier befindet sich auch die Endstation für die Züge, die nach Bellinzona durch den Gotthard-Tunnel verlaufen. Steigen Sie die in die romantisch anmutende Centovallibahn ein, die Sie von dieser Stadt durch die Centovalli – die hundert Täler – bis nach Domodossola führt. Dieser Anblick wird Ihnen gewiss ewig in Erinnerung bleiben.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Städte

  • Elegant, pittoresk, romantisch: es gibt viele Beschreibungen, die auf Ascona zutreffen. Dieses ...

  • Der Garten am See – Verbania – diesem Image möchte die Stadt folgen. Und die Stadtverwaltung lässt ...

  • Schon aus weiter Ferne sind in Intra der schlanke Glockenturm der Kirche San Vittore und die in die ...

  • Klein, aber fein: es gibt nicht viele Worte, die Germignaga so treffend beschreiben wie diese. Hier ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung