Feriolo am Lago Maggiore


Dort erstrahlen sie – die lebhaften farbenfrohen Häuser, die Feriolo sein unverwechselbares Antlitz verleihen. Hier sind Sie in Feriolo angekommen. Feriolo ist ein kleiner Vorort Bavenos, der in einer ruhig gelegenen Bucht des Borromäischen Golfs zu Hause ist. Fahren Sie mit Ihrem Auto am Lago Maggiore entlang, erstreckt sich Feriolo anmutig und elegant am Ufer. Hier befindet sich das Dörfchen genau in der Kurve, in der sich die Borromäische Bucht in Richtung Westen schließt. Halten Sie einen Moment inne oder noch besser – statten Sie Feriolo einen Besuch ab. Genießen Sie den Panoramablick, der sich Ihnen von dem Dorf aus bietet. Die Berge des Ossola, umliegende Täler, Verbania und Baveno versprechen Ihnen einen Anblick, der Ihnen gewiss für lange Zeit in Erinnerung bleiben wird.

Informationen

Land   Italien
Region   Piemont
Provinz   Verbano-Cusio-Ossola
Postleitzahl   28831

Bild von Feriolo

Blick auf Feriolo und den Hafen

Feriolo – das ist ein Ort, der mit einem gelungenen Zusammenspiel aus einer Seepromenade, gepflegten Stränden, ländlich anmutenden Häusern und für die Region typischen Balkonen lockt. Flanieren Sie zur Abendzeit durch Feriolo. Denn zu dieser Zeit ist ein Stadtbummel besonders schön. Erleben Sie hautnah, wie romantisch das Städtchen ist, wenn diese Einbuchtung in der Verbano-Region durch ein Meer leuchtender Laternen erstrahlt. Und ganz gewiss werden Sie nach diesem Spaziergang bestätigen, dass in dieser Ortschaft ein besonderer Zauber in der Luft liegt.

Feriolo: ein Dorf im Wandel der Zeit

Bereits zu römischen Zeiten bewohnt

Die Ursprünge Feriolos gehen viele Jahrhunderte zurück. Auf diese Vermutung lassen mehrere archäologische Fundstücke schließen, die allesamt aus prähistorischen Zeiten stammen. Auf der antiken Burg in der Nähe der Ortschaft entdeckte Ruinen lassen darauf schließen, dass dieses Gebiet bereits zu römischen Zeiten bewohnt gewesen ist. Damals galt das Terrain wahrscheinlich als Durchgangsort von Truppen, die sich auf den Weg zu den Alpenpässen begaben. Einige Jahrhunderte später wandelte sich die Gemeinde zu einem Fischer- und Steinmetzdorf, dessen Einwohner sich hauptsächlich von Einkünften aus diesen Berufen ernährten. Einerseits trugen umliegende fischreiche Gewässer zu dieser Entwicklung bei. Steinmetze profitierten vom Reichtum nahegelegener Granitgebirge, die sich als wahre Schätze erwiesen. Rosa- und rotfarbiger Granit stammt aus Baveno. Weiß-goldener Granit wird aus Feriolo gewonnen. Weißer Granit ist in Montorfano zu Hause.

Hotels in Feriolo buchen

Hier können Sie Ihr Hotel in Feriolo suchen und buchen

Mithilfe unserer Hotelsuche finden Sie ganz unkompliziert ein passendes Hotel in Feriolo, für Ihren nächsten Urlaub am Lago Maggiore - geben Sie einfach und bequem Ihre Reisedaten ein und sofort erhalten Sie alle passenden Hotelangebote. Die Hotelsuche gibt Ihnen des Weiteren die Möglichkeit die Unterkünfte in Feriolo zu vergleichen um schnell und effizient ein Hotel zu finden das Ihren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

Booking.com

Hier finden Sie ein Lago Maggiore Hotel an einem anderen Ort am See

Kultur zum Anfassen: die schönsten Sehenswürdigkeiten

Ein kleines im 18. Jahrhundert erbautes Oratorium

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Feriolos ist ein kleines im 18. Jahrhundert erbautes Oratorium, das in Richtung Gravellona zu Hause ist. Besonders imposant ist die Lage dieses Gotteshauses, des Oratoriums Madonna della Scarpa. Beinahe scheint es, als würde sich das Oratorio an einen Fels lehnen. Doch auch die Innenräume dieses Gotteshauses sind sehenswert. Hier befindet sich ein Madonnenbild aus dem 16. Jahrhundert.

Die Kirche von San Carlo ist mit Statuen, bunten Kirchenfenstern und Fresken dekoriert. Werfen Sie einen Blick auf die Fassade dieses Gotteshauses, an dem der Hochwasserspiegel aus dem Jahr 1868 angezeigt ist. Damals erreichte der Wasserstand einen traurigen Rekord, als sich das Wasser sieben Meter über dem normalen Niedrigwasserstand befand. Ein Hinweis auf das Jahr 1993 markiert den Zeitpunkt einer Überschwemmung. Dieses Datum ist auf der Außenwand der Terrasse verewigt. Dieses Oratorium ist ein Bauwerk aus dem 17. Jahrhundert, das erst viele Jahre später um 1831 zur Pfarrerei erhoben wurde.

Heute lassen in Feriolo gelegene Ruinen nur noch erahnen, dass ein Teil der Gemeinde mittlerweile fast komplett versunken ist. Dieses Unglück ist auf ein Ereignis aus dem Jahr 1867 zurückzuführen. Damals versank ein Teil Feriolos durch einen Erdrutsch in die Tiefe und stürzte in den See. In einer Tiefe von 18 Metern können Sie bis heute noch die Überreste der Wohnhäuser bestaunen.

Unterhaltsame Veranstaltungen in Feriolo

Das Festival Umberto Giordano

Ein Muss für Musikliebhaber ist das im Juli stattfindende Festival Umberto Giordano. Diese Veranstaltung ist eine Hommage an den gleichnamigen Musiker, der durch Werke wie die Oper "Fedora2 bekannt geworden ist. Heute öffnet das Musikfestival Horizonte. Denn mittlerweile bezieht das Ereignis auch andere künstlerische Genres wie Fotografie, Malerei, Poesie oder Theater in das Programm ein. Das Festival Umberto Giordano findet zwar eigentlich in Baveno statt. Doch einige der Festival-Highlights werden ebenfalls in Feriolo ausgetragen. Einige der Events sind kostenfrei, andere hingegen kostenpflichtig.

Der Wochenmarkt findet in Feriolo für gewöhnlich zur Sommerzeit statt. Donnerstags von 8 bis 12 Uhr können Sie sich auf dem Marktplatz ins rege Treiben stürzen. Fliegende Händler bieten ihre Waren zum Verkauf an, die bunter und abwechslungsreicher kaum sein könnten. Von Obst und Gemüse über Blumen und Pflaster bis hin zu Fleisch und Haushaltswaren – der Auswahl sind nur wenige Grenzen gesetzt. Findet in dieser Ortschaft der Wochenmarkt statt, tobt das Leben auf Feriolos Straßen. Einheimische und Auswärtige ziehen von Stand zu Stand, um nach Herzenslust zu stöbern oder auch zu handeln. Der Wochenmarkt ist eine Veranstaltung, die Sie sich in den Sommermonaten nicht entgehen lassen sollten. Denn ganz gewiss entdecken Sie Ihr ganz persönliches Schnäppchen.

Ausflugsziele für Groß und Klein

Katzensprung nach Baveno

In Feriolo sind Sie nur einen Katzensprung von Baveno entfernt. Begeben Sie sich auf die Spur dieses antiken Städtchens, in dessen Altstadt sich heute imposante Bauwerke aus dem 10. Jahrhundert befinden. Auf einem Spaziergang durch die Stadt entdecken Sie außerhalb des Zentrums zahlreiche Villen aus dem 19. Jahrhundert, die an diesem Ort durch adelige Familien erbaut wurden. Ein weiteres architektonisches Highlight ist die Kirche Chiesa Parrocchiale dei SS. Gervaso e Protaso, die im 11. Jahrhundert aus Granit aus der Region errichtet wurde. Nehmen Sie diese Kirche in Augenschein, die mit zahlreichen architektonischen Besonderheiten aufwartet. Neben zwei römischen Grabtafeln finden Sie in den Innenräumen die Überreste eines Ornamentfreskos. Direkt neben dem Gotteshaus bewundern Sie das Paleochristliche Taufbecken, dessen äußerer Grundriss quadratisch und dessen innerer Grundriss achteckig ist.

  • Fahrspaß mit einer phänomenalen Aussicht verbinden: dieser Wunsch geht im Alpyland in Stresa in ...

  • Den Ausflug in die freie Natur in vollen Zügen genießen. Auf Hängebrücken und beim Klettern seine ...

  • Im Herzen des Lago Maggiore gelegen, ziehen die Borromäischen Inseln die Blicke magisch an. Bereits ...

  • Schriftsteller Charles Dickens fand einst passende Worte für die Isola Bella. "Stellen Sie sich die ...

  • Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass die Isola dei Pescatori die idyllischste aller ...

  • Die Borromäische Inseln sind ein reizvolles Archipel, die auf dem Lago Maggiore mit ihrer magischen ...

  • Es gibt verschiedene Wege, die zum Lago di Mergozzo führen. Folgen Sie von Verbania aus dem ...

  • Es ist ein befreiendes und dennoch faszinierendes Gefühl, die Blicke vom Monte Mottarone schweifen ...

Tipps zur Anfahrt nach Feriolo

Bahnhöfe in Verbania oder Verbano ansteuern

Planen Sie eine Anreise mit dem Zug, sollten Sie die nächstgelegenen Bahnhöfe in Verbania oder Verbano ansteuern. Anschließend sollten Sie die Weiterreise mit einem Bus oder Auto vornehmen. Eine Anfahrt mit dem Auto ist über die A26 möglich. Verlassen Sie die Straße an der Ausfahrt Baveno, sind Sie schnell in Feriolo angelangt.

Feriolo: klein aber fein

Ein Paradies für Ruhesuchende

Hätten Sie's gewusst? Feriolo ist klein, aber fein. Hier erkunden Sie ein zauberhaftes Dörfchen, das als Paradies für Ruhesuchende begeistert. Flanieren Sie über Promenaden. Erklimmen Sie Gipfel. Und lassen Sie es sich nicht nehmen, die Umgebung zu erkunden. Die Ortschaft steht in einer besonders engen Verbindung zum Valdossola. In vergangenen Zeiten wurden aus dem Valdossola gewonnene Produkte bis in das Dorf eingeschifft. Ob Holz, Kohle oder Heu – all diese Waren wurden in das Dorf importiert. Die Familie Borromeo betrieb vor Ort sogar eine Pferdezucht, um das Material transportieren zu können.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Städte

  • Der Inbegriff einer hübschen Gemeinde aus dem Schweizer Kanton Tessin ist Muralto, die am Westufer ...

  • Mediterrane Welten wecken die See(h)nsucht nach entspannten Stunden am See – diese Idealvorstellung ...

  • Dort erstrahlen sie – die lebhaften farbenfrohen Häuser, die Feriolo sein unverwechselbares Antlitz ...

  • Es sind nur wenige tausend Menschen, die in Lesa ein Zuhause gefunden haben. Doch diese ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung