Ein Abstecher zum Museum Meina


Wenn sich jung und alt in Meina in der historischen Villa Faraggiana tummeln, hat das einen besonderen Grund. Hier ist im Chalet dieses Prachtbaus das Museum Meina zu Hause, das Besucher zur Entdeckungsreise in die fantastische 4D-Welt der Natur einlädt. Das Museo Meina ist in der gleichnamigen Stadt an einem Ort zu Hause, an dem Kultur und Natur eine atemberaubende Symbiose eingehen. Denn hier ist der Cultural Park mit mehreren Multimedia-Einrichtungen harmonisch in die Natur eingebettet – in exponierter Lage über dem Lago Maggiore.

Ein interaktiver Park mit einem besonderen Konzept

Hier beginnt für alle Besucher eine virtuelle High-Tech-Reise

Der Cultural Park verzaubert seine Besucher als interaktiver Park, der Besuchern spektakuläre Möglichkeiten bietet, ihren Horizont zu erweitern. Denn überall haben Besucher der Parkanlage die Möglichkeit, Multimedia-Inhalte via Tablet oder Smartphone in verschiedenen Sprachen abzurufen. An genau diesem Ort kommen Kinder in den alten Gewächshäusern der Villa Faraggiana im Museo Meina auf ihre Kosten. Denn hier beginnt für alle Besucher eine virtuelle High-Tech-Reise, die sie vermutlich so schnell nicht wieder vergessen werden.

Ein Kindermuseum der besonderen Art

Vor dem Chalet erwartet die Jungen und Mädchen eine Schatzsuche

Das Museum Meina ist ein außergewöhnliches Kindermuseum, in dem Labyrinthe, Hologramme sowie Ton- und Lichteffekte aus umliegenden Naturlandschaften stetige Begleiter sind. Hier erfahren die jüngsten Besucher außerdem, wie sich die Natur im Laufe vieler Jahrhunderte angepasst und verändert hat. Vor dem Chalet erwartet die Jungen und Mädchen beispielsweise eine Schatzsuche, die die Kleinen mithilfe kultureller Symbole oder interaktiver Smartphone-Apps regeln. Das Museo Meina ist zwar ein Kindermuseum, allerdings ein ganz besonderes. Für Kinder ist ein Besuch im Meina-Museum gewiss unvergesslich. Dabei geben Eltern oder Betreuer auf ihrem Smartphone einen speziellen QR-Code ein, um daraufhin kleine wichtige Hinweise zu erhalten. Im Rahmen dieser Schatzsuche sind Groß und Klein dazu aufgerufen, den umliegenden botanischen Park in all seiner Vielfalt zu entdecken. Solch einen Museumsbesuch erleben Gäste der Ausstellung gewiss nicht alle Tage.

Hier gehen Natur und das Museum Hand in Hand nebeneinander einher

Den Organisatoren des Meina-Museums ist es gelungen, die Räumlichkeiten des Museo und umliegende Naturlandschaften nahtlos miteinander zu verknüpfen. Denn die Anlage des Cultural Parks beherbergt rund 40 verschiedene Pflanzenarten, deren Vielfalt von Obstbäumen über Hecken bis hin zu Blumen reicht. Wege und Treppen werden von kulturellen und interaktiven Zeichen flankiert, die Smartphone- und Tablet-Nutzern nähere Einblicke in diese Parkanlage gewähren. Über Gedichte, Filme oder Legenden lernen Besucher damit die Geschichte und Tradition des botanischen Parks kennen.

Besonderheiten einzelner Themengebiete

Überall befinden sich großartige digitale Effekte

Diese Erkundungstour nutzen Besucher des Museo Meina allerdings nicht nur im interaktiven Park. Innerhalb der Villa laden die Betreiber der Ausstellung zur Begegnung mit der Reiseroute „Natur in 4D“ ein. Wer das Museum Meina auf dieser phänomenalen Naturtour „Vox Horti“ entdeckt, wird überall von großartigen digitalen Effekten in den Bann gezogen. Auf zauberhafte Weise gelingt es auf dieser Reiseroute, die Umwelt wie aus dem Nichts zum Leben zu erwecken und einer spannenden Geschichte mit Zitaten, Literatur und Kunst zu folgen. Außerdem halten die Gewächshäuser des Wissens in der Museumsanlage die eine oder andere Überraschung bereit. Diese in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichteten Bauten wurden erst vor kurzer Zeit aufwendig saniert.

Zauberhafte Momente sind hingegen im magischen Bereich – der Magi Area - garantiert. In dieser Magic Area können die jüngsten Besucher die Gunst der Stunde nutzen, um sich selbst in kleine Künstler zu verwandeln. Haben die Jungen und Mädchen erste thematische Entwürfe erstellt und dann eingefärbt, können sie hautnah mitverfolgen, wie sich deren Werke wie durch Zauberhand verwandeln und dann in einem riesigen virtuellen See zum Leben erweckt werden. Ein weiteres Herzstück des magischen Bereichs sind die pädagogischen Cartoons von Bubo Clock, dem Maskottchen des Meina-Museums. Dieses Maskottchen erläutert den kleinen Besuchern über Mini-Videos wichtige Vorgänge wie die Chlorophyll-Photosynthese oder lüftet das Geheimnis über die regionale Geschichte. Wer sich außerdem am interaktiven Quiz beteiligt, kann sogar ein Abschlussdiplom erhalten.

Tipps zur Anfahrt und Eintrittspreise

An Wochentagen öffnen die Betreiber des Museums nach Voranmeldung ihre Pforten

Das Meina Museum ist an der State Road 33 an der Hausnummer 21 zu Meina zu Hause. Autofahrer sollten die Autobahnausfahrten nach Meina, Arona oder Castelletto nutzen. An Wochentagen öffnen die Betreiber des Museums nach Voranmeldung ihre Pforten. Am Wochenende ist das Museo Meina jeweils samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro pro Person. Kinder bis zu fünf Jahren erhalten sogar ein kleines Geschenk. Bei mindestens vier zahlenden Gästen profitieren Familien von einer Ermäßigung von 7 Euro pro Person.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Sehenswürdigkeiten

  • Die Rocca Borromea di Arona wurde um 1.000 n. Chr. von den Langobarden errichtet. Genau diese Burg ...

  • Es gibt nicht viele Worte, die den Anblick der Orridi di Uriezzo passend beschreiben. Doch wenn das ...

  • Vis-a-vis zu dem oberitalienischen See lädt die Uferpromenade der Stadt all die Besucher zum ...

  • Nur wenige Kilometer vom Ufer des Lago Maggiore entfernt, sind die beiden Brissago Inseln zu Hause. ...