Cascate di Cittiglio


Es ist kein Geheimnis, dass der Lago Maggiore mit fantastischen Naturlandschaften lockt. Eines dieser atemberaubenden Naturspektakel sind die Wasserfälle von Cittiglio. Diese Wasserfälle, die Cascate di Cittiglio, machen in jedem Fotoalbum eine gute Figur. Ganz gewiss wird Ihnen der Anblick der in die Tiefe stürzenden Wassermassen für lange Zeit in Erinnerung bleiben.

Cascate di Cittiglio

Die Wassermassen der Cascate di Cittiglio

Die Cascate di Cittiglio bestehen aus drei Wasserfällen

Nach der Ortschaft benannt

Die Wasserfälle von Cittiglio sind nach der Ortschaft benannt, die am Fuße dieses Naturschauspiels gelegen ist. Hier begegnen Sie nicht nur einem Wasserfall. Die Cascate di Cittiglio setzen sich aus insgesamt drei Wasserfällen zusammen. Sie erreichen die Naturlandschaft über einen Wanderweg, der im antiken Areal des Dorfs Cittiglio startet. Sind Sie am Ziel angekommen, werden Sie mit einem überwältigend schönen Anblick belohnt. Ursprünglich entspringen die drei Wasserfälle dem Wildbach Torrente San Giulio. Dieser Bach fließt durch Naturlandschaften auf einer Höhe von 324 bis 474 Meter. In diese Landschaft reihen sich die Wasserfälle harmonisch ein. Bereits der Anblick des Torrente San Giulio raubt Ihnen vermutlich den Atem. Nicht nur die tektonische und stufenförmige Anordnung des Geländes ist außergewöhnlich schön. Über diesen Stufen und Terrassen stürzen die Wassermassen der Wasserfälle in die Tiefe – welch ein Anblick!

Eine bilderbuchtaugliche Pflanzenwelt

Mit einer einzigartig schönen und artenreichen Vegetation gesäumt

Die Landschaft, in der sich der Wildbach seinen Weg bahnt, ist mit einer einzigartig schönen und artenreichen Vegetation gesäumt. Insbesondere Kastanienbäume, Farne und zahlreiche andere Gewächse verleihen der hiesigen Flora einen hohen Wiedererkennungswert. Besonders reizvoll ist die Region um die Cascate di Cittiglio zur Herbstzeit im September und Oktober. Zu dieser Zeit strömen zahlreiche Besucher in das Gebiet, um Kastanien zu sammeln.

Eine Wanderung zu den Wasserfällen

Gut ausgeschilderter Wanderweg

Sie erreichen die Wasserfälle von dem Dorf aus über einen gut ausgeschilderten Wanderweg. Auf dieser Route können Sie beispielsweise an einer Picknick-Zone pausieren, die mit einer hübschen Wiese und Holztischen ausgestattet ist. Dieser Bereich ist der richtige Ort, um auf der Wanderung eine kleine Auszeit zu genießen. Haben Sie die die erste Picknick-Zone hinter sich gelassen, dauert es nur noch etwa zehn Minuten, bis Sie den ersten Wasserfall erreicht haben. Nunmehr müssen Sie weitere 30 Minuten laufen, bis Sie zum zweiten Wasserfall gelangen. Einige Minuten später ist der dritte Wasserfall auch schon zum Greifen nah.

Ein Ausflug für die ganze Familie

Auf einer Wanderung zu den Cascate di Cittiglio sollten Sie jedoch bedenken, dass nur der Weg zum ersten Wasserfall wirklich sicher ist. Beim weiteren Streckenverlauf rutschen die Pfade gelegentlich ab. Erschwerend kommt hinzu, dass die Wanderwege nur unter großen Bemühungen begehbar sind. Vorsicht ist in diesem Bereich angesagt. An einigen Stellen befinden sich zwar noch ein paar alte Seile, die als Kletterhilfe angebracht sind. Aber 100 Prozent Sicherheit gibt diese Absicherung auch nicht. Der Wanderweg zum ersten Wasserfall ist hingegen so einfach, dass diese Wanderroute sogar durch Kinder erklommen werden kann. Mit Sicherheit sind die Wasserfälle ein lohnenswertes Ausflugsziel, das Groß und Klein entzückt. Wer eine Alternative sucht, kann am letzten Wasserfall der Cascate di Cittiglio auch eine Straße nutzen. Diese Straße wird erreicht, indem Sie unmittelbar vor diesem Wasserfall den steil nach oben verlaufenden Weg hinaufklettern.

Tipps zur Anfahrt

Eroberungstour zu den Cascate di Cittiglio

Den Ausgangspunkt der Wanderung erreichen Sie, indem Sie von Laveno auf der SS 394 in Richtung Varese fahren. Unmittelbar hinter dem Ortsende von Cittiglio erblicken Sie ein Ortsschild, nach dem Sie links in die Via Laveno einbiegen. Haben Sie das Ende der Straße erreicht, fahren Sie auf der rechten Seite über die Brücke zum Parkplatz. Schon können Sie sich mit Wanderstock und Wanderschuhen auf die Eroberungstour zu den Wasserfällen begeben.

Hier finden Sie weitere Themen aus unserem Lago Maggiore Sehenswürdigkeiten

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung