Toce Wasserfall


Das Formazza-Tal ist ein Naturparadies, das an jeder Ecke aufs Neue überrascht. Doch eine der schönsten, aufregendsten und romantischsten Überraschungen des Formazza-Tals ist zweifelsohne der Toce Wasserfall. In tosenden Mengen rauschen die Wassermassen in die Tiefe. Ganze 134 Meter bahnt sich das feuchte Element seinen Weg in den Abgrund. Ebenso faszinierend ist der Anblick der Gebirgslandschaft, die diese Naturschönheit umgibt.

Toce Wasserfall

Toce Wasserfall

Wissenswertes zum Toce Wasserfall

Der Toce Wasserfall betört mit seiner außergewöhnlichen Anziehungskraft

Das Formazza-Tal ist von mannigfaltigen Bergseen gesäumt. Wasserfälle sind im Formazza-Tal keine Seltenheit. Doch es gibt nur wenige Naturspektakel, die so beeindruckend und groß wie der Toce Wasserfall sind. Der Toce Wasserfall ist einer der höchsten Wasserfälle des gesamten Alpenraums, der auf seine Besucher eine magische Anziehungskraft ausübt. Es ist faszinierend und dennoch auch überraschend, mit welcher Kraft die tosenden Wassermassen an den Felsen entlang stürzen. Im unteren Teil der Ortschaft La Frua bewegt sich das kühle Nass mit geballter Energie über eine Talstufe bis bis ins Val Formazza. Der bis zu 60 Meter breite Fluss Toce befindet sich auf einer Höhe von 1.675 Metern über dem Meeresspiegel. Weil das durch den Wasserfall bewegte Wasser für eine Erzeugung elektrischer Energie genutzt wird, ist das Naturwunder zum größten Teil des Jahres trockengelegt. Statten Sie dem Formazza-Tal jedoch von Juni bis September einen Besuch ab, können Sie die tosenden Massen an festgelegten Tagen zu bestimmten Uhrzeiten bewundern. Diese Zeiten können Sie den Angaben entnehmen, die auf dem Portal des Touristenbüros des Val Formazza veröffentlicht werden.

Perfekter Blick von der Aussichtsplattform

Einer der schönsten Wasserfälle aus den Alpen

Diese Gelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Denn viele Besucher und namhafte Persönlichkeiten behaupten, dass der Toce Wasserfall kein Wasserfall unter vielen ist. Ganz im Gegenteil. Es heißt, dieses Naturschauspiel sei einer der mächtigsten und schönsten Wasserfälle der gesamten Alpenregion. Nehmen Sie sich die Zeit und überzeugen Sie sich vor Ort von der magischen Anziehungskraft dieses landschaftlichen Spektakels, das Ihnen gewiss den Atem raubt. Lassen Sie diesen Anblick des Wasserfalls Revue passieren, indem Sie sich im historischen Gasthof Albergo Cascata Toce in der Nähe der Wassermassen verwöhnen lassen. Dieses im Jahr 1863 errichtete Hotel am Lago Maggiore befindet sich in imposanter Lage an der Hangkante am Wasserfall. Hier befindet sich eine spezielle Aussichtsplattform, von der aus Sie einen perfekten Blick auf die Wasserlandschaft haben. Allerdings sticht auf dieser Aussichtsplattform nicht nur der obere Bereich des Wasserfalls ins Auge. Zugleich können Sie Ihren Blick über das Formazza-Tal schweifen lassen.

Hochebene mit mehreren Wanderwegen

Ein Paradies für Botaniker

In der Nähe des Toce Wasserfalls erblicken Sie eine Hochebene, deren Pflanzenreichtum weit und breit unübertrefflich ist. Von dieser Hochebene verlaufen mehrere Wanderwege zu den idyllischsten Bergseen im gesamten oberen Formazza-Tal. Im kristallklaren Blauton spiegelt sich die Sonne im Morasco-See oder dem Kastel-See. Dieser Anblick wird Ihnen gewiss für lange Zeit in Erinnerung bleiben.

Verschiedene Wandertouren

Die Cascate del Toce – unter diesem Begriff ist der Toce Wasserfall Einheimischen besser bekannt – war im Jahr 2003 der Schauplatz der 19. Etappe des Giro d'Italia. Doch dieses historische Ereignis ist nur einer von vielen Gründen, um dem Toce Wasserfall einen Besuch abzustatten. In direkter Nähe zu diesem Natureignis befindet sich die kleine Kirche Madonna della Neve. Dieses Gotteshaus wurde schon im Jahr 1621 erbaut. Zudem lohnt es sich, wenn Sie Ihre Blicke vom Wasserfall auch etwas weiter in die Ferne schweifen lassen. Verbinden Sie einen Ausflug zum Toce Wasserfall damit, die gigantische Wand der Talsperre von Morasco ins Visier zu nehmen. Folgen Sie den weiterführenden verwinkelten Wegen, um in den künstlichen See von Sabbione einzutauchen oder an Berghütten wie Somma, Mores oder Busto Halt zu machen. Passieren Sie den nahegelegenen Gries-Pass, sind Sie schnell auf Schweizer Terrain angelangt, um über den Passo S. Giacomo Ihre Rückkehr nach Italien anzutreten.

Dieser Rückweg führt Sie an Stationen wie dem Toggia-See vorbei, der überwiegend mit Wasser des gegenüber liegenden Castel-Sees gespeist wird. Diese und weitere Attraktionen verleihen einem Ausflug zum Toce Wasserfall die nötige Würze. Dieser Wasserfall ist ein beeindruckendes Beispiel für die Kraft der Natur und die Unberechenbarkeit des Wassers. Zudem ist das Naturspektakel das i-Tüpfelchen einer jeden Reise, die Sie zum Tal Formazza planen.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Sehenswürdigkeiten

  • Zweifelsohne ist die Kirche Santa Maria Assunta eine der eindrucksvollsten Attraktionen Ghiffas, ...

  • Das Verzascatal, auch als Val Verzasca bezeichnet, ist mit Schönheit gesegnet. Kleine verträumte ...

  • Bereits aus weiter Ferne zieht der Monte Carza die Blicke auf sich. Die nahe Trarego-Viggiona ...

  • Für die meisten Urlauber am Lago Maggiore ist es kein Geheimnis, dass die meisten größeren Städte ...