Funivie del Lago Maggiore - in luftiger Höhe


Ein Ausflug mit der Funivie del Lago Maggiore ist wahrlich eine der schönsten Möglichkeiten, um den Lago Maggiore aus der Vogelperspektive zu beobachten. Umgeben von der feierlichen Romantik und Ruhe der Natur sind Gäste der Seilbahn dazu eingeladen, durch die Lüfte zu schweben und sich vom überwältigenden Panoramablick auf den Lago Maggiore zu verzaubern zu lassen. Doch die Funivie del Lago Maggiore bietet noch mehr. Denn auf jeder Fahrt haben Passagiere jeweils eine Viertelstunde lang die Möglichkeit, den Lago Maggiore, das Alpenvorland, die Alpen, Lombardische Seen und die Poebene aus ihrer aufregendsten Perspektive zu bewundern.

Funivie del Lago Maggiore

Funivie del Lago Maggiore - Seilbahn am Lago Maggiore

Die Seilbahn pendelt zwischen der Berg- und Talstation

Die Einwohner bezeichnen die Seilbahn liebevoll als Farbeimerbahn

Die Funivie del Lago Maggiore ist eine Seilbahn, die als Korblift auf den 1.062 Meter hohen Berg Sasso del Ferro hinaufführt. Die Bergstation befindet sich allerdings nicht am Gipfel der Erhebung. Bis zum 974 Meter hohen Westhang bahnt sich die Funivie del Lago Maggiore ihren Weg. Dass die Einwohner die Seilbahn liebevoll als Farbeimerbahn bezeichnen, hat einen besonderen Grund. Wer genauer hinschaut, wird schnell bemerken, dass tatsächlich jede der einzelnen Gondeln rund wie ein Eimer ist. Das Konzept der in den 1960er Jahren errichteten Seilbahn wandelte sich erstmals 2006, als die in die Jahre gekommene Trojer-Anlage umfassend saniert wurde. Seitdem erstrahlt die Bahn im einheitlichen Grünton. Mittlerweile verfügt die Seilbahn auch über geschlossene Kabinen.

Offene und geschlossene Kabinen

Die Seilbahn wird ganzjährig betrieben. In den Kabinen der Farbeimerbahn sind keine Sitzplätze integriert. Das bedeutet, dass in jeder einzelnen Kabine nur zwei Personen Platz nehmen dürfen, die allerdings während der Fahrt stehen müssen. Auf jeweils eine überdachte Kabinen folgen zwei offene Gastabteile.

Mitreißende Ausblicke vom Panoramarestaurant

Überwältigend schöne Aussicht

An der oberen Haltestation der Funivie del Lago Maggiore befindet sich zudem ein Panoramarestaurant, von dem Besucher des Sasso del Ferro ihre Blicke schweifen lassen können. Auch wenn die Sicht von der Seilbahn bereits überwältigend schön ist, krönt die Aussicht vom Panoramarestaurant dieses Erlebnis um ein Vielfaches. Inmitten der urigen Naturlandschaften begeistert das Etablissement mit einem Innenraum, das in alle Himmelsrichtungen von Panoramafenstern umgeben ist. Hier werden nicht nur hungrige Gäste willkommen geheißen, die sich stärken oder einen kleinen Drink genießen möchten. Wer zur eigenen Hochzeit dem Himmel so nah sein möchte, könnte vermutlich kaum eine schönere Location als diese finden.

Ein Besuch in der Panoramabar

Der Ausblick ist sagenhaft

Der krönende Abschluss einer Fahrt mit der Seilbahn ist ein Besuch in der Panoramabar, die allen Gästen eine 360-Grad-Ansicht bietet. Der Ausblick ist sagenhaft. So mancher Besucher könnte meinen, den Gästen liege an diesem Ort ganz Italien zu Füßen. Denn die Besucher benötigen noch nicht einmal viel Fantasie, um die Silhouette des Mailänder Doms, der Borromäischen Inseln, des Sacro Monte oder Mergozzo-Sees zu erahnen. Wahrscheinlich gibt es nichts Schöneres, als Tage nach einer Fahrt mit der Funivie del Lago Maggiore in dieser Bar mit einem köstlichen Snack und Blick auf die Alpen ausklingen zu lassen.

Praktische Tipps zur Anreise zur Funivie del Lago Maggiore

Unmittelbar vor der Talstation befinden sich mehrere kostenlose Parkplätze

Einige Details zum Schluss. Unmittelbar vor der Talstation befinden sich mehrere Parkplätze, für deren Nutzung keine zusätzlichen Kosten entstehen. Für Eltern mit kleinen Kindern ist es sicherlich ein Vorteil, dass Buggys eine Extragondel erhalten und Fahrgäste wenig verkleidete Gondeln auch gern auslassen dürfen. Nach Möglichkeit sollten Fahrgäste Bargeld bereithalten. Zudem stehen in der Nähe der oberen Station ein Kinderspielplatz sowie verschiedene Sitz- und Picknickmöglichkeiten zur Verfügung. Auf Wunsch ist das Personal gern bereit, die Laufgeschwindigkeit der Seilbahn etwas zu minimieren. Für Besucher mit deutlich eingeschränkter Mobilität ist der Ausflug mit der Seilbahn zum Sasso del Ferro nur bedingt empfehlenswert. Denn an der Berg- und Talstation befinden sich jeweils mehrere Treppen.

Hier finden Sie weitere Lago Maggiore Sehenswürdigkeiten

  • Nicht nur Prachtbauten verwandeln Arona in einen Ort, den jeder gesehen haben sollte. Ein kleiner ...

  • Das Verzascatal ist ein am Lago Maggiore gelegener Ort, der voller Überraschungen steckt. Ein ...

  • Eigentlich kann man die Geschichte vom Museo Paesaggio in Verbania überhaupt nicht erzählen, ohne ...

  • Wer an den Traumstränden des oberitalienischen Sees fernab großer Touristenmassen seine Seele ...